Singlebörse oder Partnervermittlung?

Immer mehr Menschen verlieben sich über das Internet oder gehen im Netz aktiv auf die Suche nach einem Partner. Doch gerade als Anfänger hat man es besonders schwierig mit der Suche zu beginnen.

Vielen stellt sich die Frage: Singlebörse oder Partnervermittlung. Was ist für mich das richtige? Wo ist der Unterschied. Womit erreiche ich besser meine Ziele?

Was ist der Unterschied zwischen Singlebörse und Partnervermittlung?

Singlebörse suchen

Grob unterschieden wird zwischen der Singlebörse und der Partnervermittlung. Für Laien wirkt beides zunächst gleich, bei genauerem Hinschauen merkt man aber Unterschiede.

Als Singlebörse wird eine Community bezeichnet, wo Frauen und Männer Profile anlegen und sich nach Kontakten umsehen können. Es erfolgt in der Regel weder eine Vorstellung von passenden Partnern, noch eine Vermittlung. Sie selbst haben die Möglichkeit aktiv die Datenbank zu durchsuchen. Hierfür geben Sie die gewünschten Suchkriterien ein und erhalten dann eine Übersicht der passenden Personen, die ebenfalls bei der Singlebörse angemeldet sind.

Kontakt nehmen Sie selbst auf – ob es passt, müssen Sie ebenfalls selbst herausfinden.

Vorzüge einer Partnervermittlung

Eine Partnervermittlung arbeitet fast immer nach einem wissenschaftlichen Übereinstimmungskonzept. Melden Sie sich an, werden Sie zunächst gebeten einen umfangreichen Test auszufüllen. Darin werden Sie zu verschiedenen Bereichen Ihrer Persönlichkeit befragt. Wie stehen Sie zur Religion, was trinken Sie gern, welche Eigenschaften sind Ihnen bei Ihrem Partner wichtig? Achtung: Die Fragen sind nicht nur wichtig, sondern auch tiefgängig. Sie müssen sich Zeit nehmen, wenn Sie eine ernsthafte Partnervermittlung wünschen.

Nachdem Sie den Fragebogen ausgefüllt haben, wird Ihr Persönlichkeitsprofil ermittelt. Nach wissenschaftlichen Kriterien wird nun seitens der Partnervermittlung abgeglichen, wer zu Ihnen passen könnte. Hierbei gibt es hohe Übereinstimmungen von bis zu 98 Prozent oder geringere Werte zwischen 70 und 90 Prozent. Eine Übereinstimmung von 80 Prozent kann allerdings ebenso für eine harmonische Beziehung ausreichen, wie eine Passquote von 98 Prozent unpassend sein kann. Verlassen Sie sich nicht so stark auf die Zahlen, sondern auf die Übereinstimmung des Persönlichkeitstyps.

Unterschiede zwischen Singlebörse und Partnervermittlung im Überblick:

– Singlebörse schlägt keine Partner vor
– Partnervermittlung arbeitet nach wissenschaftlichen Konzepten
– höhere Kosten bei der Partnervermittlung
– öfters Männerüberschuss bei der Singlebörse
– lockerer Umgangston bei Singlebörsen

Höhere Kosten, besserer Erfolg?

Die Partnervermittlung ist teurer als eine Singlebörse, doch gute Leistungen wollen bezahlt werden. Viele

Daten und Chatten

Männer, deren Interesse in lockeren Flirts und Dates besteht, melden sich bei einer Singlebörse an und suchen nach spontanen Treffen und sind damit auch vollauf zufrieden. Wer es wirklich ernst meint mit der Liebe, ist für Partnervermittlungen besser geeignet. Die Absichten der Nutzer sind eher auf feste Bündnisse ausgelegt, weniger auf Spaß, Zeitvertreib oder Affären. Deshalb kann beides zutreffen, sowohl die kostenlose oder günstige Singlebörse kann zum Erfolg führen, als auch die deutlich kostenintensiveren Partnervermittlungen können den gewünschten Erfolg bringen.

Auf lange Sicht relativieren sich die Kosten oft wieder, denn im Schnitt braucht die Suche nach einem festen Partner ein Jahr. Der Zeitwert gilt für Mitglieder von Partnervermittlungen. Singlebörsen hingegen führen bei der Suche nach dem lebenslangen Traumpartner oft seltener zum Erfolg. Der Grund ist der häufig hohe Fakeanteil und der Anteil jener Personen, die nur online ihren Marktwert testen wollen, aber kein Interesse an etwas dauerhaftem haben. Dafür ist die Erfolgswahrscheinlichkeit eines schnellen Flirts, einer interessanten Begegnung, eines intensiven Chats etc. durchaus beachtlich. Wichtig ist, bei der Wahl der Singlebörse oder Partnervermittlung also vor allem, sich über die eigenen Bedürfnisse und Ziele im Klaren zu sein.

Erfolgschance liegt auch am eigenen Verhalten

Ob Singlebörse oder Partnervermittlung – wie hoch der Erfolg ist, liegt auch bei Ihnen. Nutzen Sie alle Möglichkeiten, aus die sich Ihnen bieten und erstellen ein sympathisches, offenes Profil, haben Sie gute Chancen auf das Glück. Die Partnersuche im Internet ist zeitaufwändig und nicht immer leicht. Es kommt zu Rückschlägen, Unzufriedenheit und Flauten. Wer dann auch noch an einen Fake geraten ist, unterliegt oft dem Impuls alles hinzuwerfen.

Bevor Sie sich für eine Suchform entscheiden, sollten Sie sich über Ihre eigenen Bedürfnisse klar werden. Wenn Ihr Ziel darin besteht, möglichst dauerhaft einen Partner, womöglich sogar für die Ehe zu finden, sind Sie bei einer Partnervermittlung gut beraten. Wissen Sie selbst noch nicht genau wohin die Reise geht und möchten Sie erst einmal etwas Spaß haben, können Sie eine Singlebörse nutzen. Natürlich bieten auch Singlebörsen die Chance auf eine feste Beziehung, die Suche kann aber länger dauern.

Viel Spaß und Erfolg beim Flirten und Daten!



Kommentieren & Erfahrungen teilen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle bestehenden Felder sind Pflichtfelder.


Haftungsausschluss: Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Vergleichen auf dieser Website um von Singlebörse.de erstellte und eigene Vergleiche handelt. Alle gezeigten Vergleiche sind nach bestem Wissen und Gewissen von Singlebörse.de erstellt, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf dem jeweiligen Portal zu bieten. Bitte beachten Sie hierbei, dass die Position, sowie Bewertungen und Erfahrungsberichte eines verglichenen Portals möglicherweise durch eine ausgezahlte Provision an Singlebörse.de, oder eine Eigeninhaberschaft des verglichenen Portals beeinflusst werden können. Alle gezeigten Vergleiche, Portale und dessen Platzierungen, sowie Bewertungen, sind hierbei stetigen Änderungen vorbehalten.