Aufkeimende Liebe: Frühlingsgefühle als Single genießen

Der Frühling ist da: Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und die ersten Blumen öffnen bereits ihre Blüten. Auch das Bedürfnis nach Zärtlichkeit und Unternehmungen zu zweit wächst in dieser Jahreszeit bei vielen Singles. Die Frühlingsgefühle sind für manche Singles aufregend und motivierend. Für andere stellen sie eine Qual dar und wecken den Neid auf glückliche Paare.

Frühlingsgefühle - Schmetterlinge im Bauch

Schmetterlinge im Bauch

Viele Singles, die Frühlingsgefühle erleben, verspüren eine innere Unruhe, die manchmal auch als Schmetterlinge im Bauch bezeichnet wird. Diese kann sich als positiver Stress äußern. Manche Menschen haben das Bedürfnis, sich mehr zu bewegen und Sport zu treiben. Manche Singles, die Frühlingsgefühle erleben, sind besonders unternehmungslustig und trauen sich, mehr aus sich herauszugehen.

Die steigenden Temperaturen ermöglichen es, wieder mehr Zeit im Freien zu verbringen. Dadurch vermehren sich die Möglichkeiten, die Freizeit zu gestalten – sowohl allein als auch zu zweit. Das wiederum wirkt sich oft positiv auf die Motivation aus.

Die Temperaturen bringen im Frühling einen weiteren positiven Nebeneffekt mit sich. Während im Winter Mützen und dicke Jacken zur Standard-Kleidung gehören, ist im Frühling die Mimik und Gestik wieder leichter zu erkennen.

Den Schwung für die Partnersuche nutzen

Manche Singles nutzen die gute Gelegenheit, um ihre Partnersuche schwungvoller als bisher anzugehen. Manche Singles sind in dieser Zeit mutiger und trauen sich, auf andere zuzugehen und sich zu einem Date zu verabreden.

Wenn die Temperaturen es bereits zulassen, kann ein gemeinsamer Spaziergang im Park einen tollen Startschuss für das Kennenlernen bieten. Auch beim Sport im Freien können Singles bei einem Date die ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen genießen – und möglicherweise die Chance dafür erhöhen, bald das Glück für ihr Leben zu finden.

Selbsterfüllende Prophezeiungen

Frühlingsgefühle wirken dabei oft wie eine selbsterfüllende Prophezeiung. Eine zuversichtliche und gelassene Grundeinstellung wirkt auf viele Menschen attraktiv. Dies gilt sowohl bei der Online-Kommunikation als auch beim Date von Angesicht zu Angesicht. Oft bemerken Singles nicht bewusst, welche Ausstrahlung sie für andere Personen besitzen. Doch eine motivierte und gut gelaunte Frühlings-Ausstrahlung kann dazu beitragen, dass diese Singles sich die Partnersuche erleichtern.

Manche Singles verbauen sich umgekehrt ihre Chancen, indem sie negativ an die Partnersuche herangehen. Manche reden sich zum Beispiel ein, sie seien ohnehin ein hoffnungsloser Fall. Auch dabei kann es sich um eine selbsterfüllende Prophezeiung handeln – denn nichts ist für ein Gegenüber nervenaufreibender, als sich immer wieder “Gejammer” anhören zu müssen. Das Jammern kann dazu führen, dass sich Gesprächspartner abwenden. Ohne diese negative Haltung wäre vielleicht ein hoffnungsvolles Gespräch zustande gekommen.

Frühlingsgefühle helfen manchen Singles dabei, einen solchen Trend umzudrehen. Manchmal sind die Frühlingsgefühle auch die eilfertigen Helfer, die genau zur richtigen Zeit auf den Plan treten. Dann verhindern sie mitunter, dass sich überhaupt eine negative selbsterfüllende Prophezeiung entwickeln kann.

Frühjahrsputz der Gefühle

Die Frühlingsgefühle wirken auf manche Singles wie ein emotionaler Frühlingsputz. Das Alleinsein kann auch seine guten Seiten haben. Wenn es Singles gelingt, sich (auch) auf diese angenehmen Aspekte zu besinnen, ist es für sie einfacher, das beste aus ihrer Lebenssituation zu machen.

Singles, die bei der Partnersuche verkrampfen und sich selbst zu stark unter Druck setzen, können ihr Leben mitunter nicht mehr richtig genießen. So schön Partnergespräche, gemeinsames Kuscheln und das Lachen zu zweit auch sind: Jeder Mensch ist für sich genommen ein vollwertiges Individuum. Dabei ist es egal, wie lange die letzte Beziehung her ist.

Die Frühlingsgefühle können in diesem Zusammenhang als Anlass dienen, um sich der eigenen Gefühle klar zu werden – nicht nur in Bezug auf andere, sondern auch hinsichtlich sich selbst. Dabei dürfen es Singles in vollen Zügen auskosten, flatterhaften Emotionen nachzuhängen. Selbst wenn Sie sich manchmal einsam fühlen, stehen Ihnen als Single noch viele Türen offen.

Haben Frühlingsgefühle etwas mit den Hormonen zu tun?

Die Vermutung liegt nahe, dass Frühlingsgefühle zumindest teilweise das Ergebnis von hormonellen Vorgängen sind. Immerhin erwacht auch in vielen Tieren im Frühling der Trieb, sich einen Partner zu suchen und fortzupflanzen. Bei manchen Tierarten ist dieser saisonale Ablauf stark verankert, da sie nur zu bestimmten Zeiten des Jahres fruchtbar sind. Die Hormone tragen in vielen Fällen dazu bei, solche biologischen Muster in die Tat umzusetzen.

Auf der Nordhalbkugel unseres Planeten stellt der Winter eine dunkle Jahreszeit dar. Die Sonnenstrahlen treffen schräg auf die Erdoberfläche, sodass das Licht weit gestreut wird. Dadurch ist es im Winter bei uns recht dunkel. Hinzu kommt, dass auch die Anzahl der hellen Stunden im Winter geringer ist als im Sommer.

Dieser Lichtmangel kann sich auf den Körper auswirken. In manchen Fällen entsteht ein Vitamin-D-Mangel. Dieser kann ähnliche Symptome wie eine Depression hervorrufen. Unter solchen Umständen ist es schwer, sich zu verlieben. Wenn im Frühling die Tage wieder länger werden und mehr Licht unsere Breitengrade erreicht, fühlen sich viele Menschen zudem subjektiv wacher.

Zwei Arten von Frühlingsgefühlen

Frühlingsgefühle sind nicht immer gleich. Die Bezeichnung wird für verschiedene Phänomene verwendet, die zwar Gemeinsamkeiten aufweisen, sich jedoch in ihrer Ausrichtung unterscheiden.

Ein typisches Anzeichen von Frühlingsgefühlen ist eine wache und motivierte Grundeinstellung. Zu den häufigen Empfindungen gehören zudem die berühmt-berüchtigten Schmetterlinge im Bauch. Manche Menschen verspüren zudem ein angenehmes leichtes Kribbeln auf der Haut.

Die Gefühle können sich auf eine bestimmte Person richten oder für sich allein stehen. Frühlingsgefühle beschreiben das charakteristische Gefühl, frisch verliebt zu sein. Die Turteltauben nehmen ihre oder ihren Angebeteten oft auf eine idealisierte Art und Weise wahr und sehen eher über die Fehler und kleinen Makel hinweg.

Frühlingsgefühle können jedoch auch “einfach so” auftreten und sich auf keine bestimmte Person beziehen. Diese Art von Frühlingsgefühlen können sogar bei Singles auftreten, die gern allein sind und sich nicht unbedingt auf Partnersuche befinden.

Hat jeder Frühlingsgefühle?

Frühlingsgefühle sind vielen ein Begriff. Allerdings handelt es sich für manche Singles dabei in erster Linie um eine Metapher. Nicht jeder empfindet das typische Kribbeln im Bauch. Sogar die Blumen und das schöne Wetter lassen manche Menschen kalt.

Das ist keineswegs anormal. Laut einer Umfrage verliebt sich etwas mehr als jeder Zweite unabhängig von der Jahreszeit. Wenn Sie zu dieser Gruppe gehören, ist der Frühling eine ebenso gute Jahreszeit für die Liebe wie jede andere.

Umgekehrt bedeutet das aber auch, dass mehr als ein Drittel dein Eindruck hat, dass sich im Frühling etwas ändert. Einige mögliche Gründe dafür haben wir bereits betrachtet. Denkbar ist aber auch, dass Frühlingsgefühle andere Ursachen haben.

Kurz nach dem Jahreswechsel widmen sich viele Menschen ihren Neujahrsvorsätzen. Manche Singles setzen sich dabei stark unter Druck. Häufig folgt ab Mitte Januar ein Motivations-Tief. Wenn der Frühling beginnt, ist das Tief vielleicht zufällig wieder überstanden. Auch auf diese Weise lassen sich Frühlingsgefühle erklären.

Sind Frühlingsgefühle gut oder schlecht?

Frühlingsgefühle sind sehr individuell. Das gilt auch für die Interpretation dieser Gefühle. Manche Singles fühlen sich von den Emotionen und körperlichen Wahrnehmungen negativ gestresst. Einigen Ledigen ist es sogar peinlich, die Frühlingsgefühle zuzugeben. Insbesondere der Aspekt der körperlichen Lust, der bei manchen eine Rolle spielt, wird oft tabuisiert. Dabei können Frühlingsgefühle auch eine wunderbare Erfahrung darstellen – und zwar unabhängig davon, ob jemand den Frühling allein oder mit einem potenziellen Partner zu zweit verbringt.

Frühlingsgefühle können jedoch auch einsam machen. Die Gedanken und Gefühle, die an zunehmend wärmeren und helleren Tagen aufkommen, erinnern manche Singles daran, was sie derzeit in ihrem Leben vermissen. Diese ungewollte Erinnerung kann frustrieren und demotivieren.

Während im Winter sich viele Personen vor allem in geschlossenen Räumen aufhalten, schwemmt der Frühling die Menschen wieder nach draußen. Dadurch werden auch die Paare wieder gut sichtbar. Dies kann dazu führen, dass Singles den Eindruck haben, an jeder Straßenecke über ein küssendes Pärchen zu stolpern.

Wenn Singles derartige Erfahrungen sehr häufig machen, kann ihnen ihr Beziehungsstatus übermäßig bewusst werden. Darauf wiederum reagieren die Menschen sehr unterschiedlich. Dafür ist nicht zuletzt die Persönlichkeit verantwortlich. Doch auch andere Faktoren können dabei eine Rolle spielen. Oft kommt es zum Beispiel darauf an, ob der Freundeskreis den Singlestatus gut aufnimmt oder sich sogar darüber lustig macht.

Betrachten Sie Frühlingsgefühle als Chance!

Frühlingsgefühle bieten Ihnen eine hervorragende Chance. Als Single können Sie sich aktiv auf Partnersuche begeben oder Ihr Singleleben richtig genießen. Gibt es etwas, das Sie schon lange tun wollten, aber immer wieder vor sich her geschoben haben? Dann ist jetzt vielleicht eine gute Gelegenheit dazu.

Frühlingsgefühle nutzen

Wenn Sie bereits in einer Singlebörse angemeldet sind, sollten Sie Ihrem Profil einen Frühjahrsputz gönnen. Ein aussagekräftiges Profil wirkt auf andere Singles ansprechend. Darüber hinaus lohnt es sich, das Profil in guter Laune auszufüllen.

Gefühle wirken sich auf die Wortwahl aus. Algorithmen in sozialen Netzwerken wie Facebook sind heutzutage teilweise schon in der Lage, anhand von Postings die Stimmung des Verfassers zu beurteilen. Warum sollten echte Menschen, die das Profil lesen, diesen Unterschied unbewusst nicht ebenfalls bemerken?

 

Zu zweit in den Frühling

Im Alltag entstehen leicht selbsterfüllende Prophezeiungen, wie Sie bereits zu Beginn des Artikels gelesen haben. Affirmationen bieten Ihnen eine Möglichkeit, um diesen Effekt bewusst zu nutzen. Dazu formulieren Sie einen positiven Satz. Dieser drückt Ihre Wunschvorstellung als Fakt aus, zum Beispiel: Ich bin gut gelaunt. Morgens können Sie Ihren Tag mit einem Lächeln und einer positiven Affirmation beginnen. Manche Menschen habe das Gefühl, dadurch erfolgreicher zu werden und ihre Vorhaben entspannter anzugehen.

Lassen Sie die Energie der Frühlingsgefühle nicht ungenutzt versanden, sondern überlegen Sie sich, wie Sie die Partnersuche angehen könnten. Wenn Sie bereits ein Auge auf einen Kandidaten oder eine Kandidatin geworfen haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Schreiben Sie die Person an. Überlegen Sie sich eine Überraschung. Nehmen Sie sich besonders viel Zeit, um eine Antwort zu schreiben oder eine Sprachnachricht aufzunehmen.

Letzten Endes stehen bei Frühlingsgefühlen zwar Ihre eigenen Empfindungen im Vordergrund. Aber ohne den Gedanken an andere geht es nicht. Deshalb ist es auch eine gute Idee, das Thema Frühlingsgefühle entspannt anzugehen.



Kommentieren & Erfahrungen teilen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle bestehenden Felder sind Pflichtfelder.


Haftungsausschluss: Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Vergleichen auf dieser Website um von Singlebörse.de erstellte und eigene Vergleiche handelt. Alle gezeigten Vergleiche sind nach bestem Wissen und Gewissen von Singlebörse.de erstellt, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf dem jeweiligen Portal zu bieten. Bitte beachten Sie hierbei, dass die Position, sowie Bewertungen und Erfahrungsberichte eines verglichenen Portals möglicherweise durch eine ausgezahlte Provision an Singlebörse.de, oder eine Eigeninhaberschaft des verglichenen Portals beeinflusst werden können. Alle gezeigten Vergleiche, Portale und dessen Platzierungen, sowie Bewertungen, sind hierbei stetigen Änderungen vorbehalten.