Wonach suchen Männer bei Frauen

wonach suchen männerFür viele Frauen sind Männer ein Buch mit sieben Siegeln. Worauf legen Männer bei der Partnersuche Wert? Das fragen sich viele weibliche Singles, die online nach einem Partner suchen oder offline daten. Deshalb wollen wir der Frage nach den männlichen Vorlieben an dieser Stelle auf den Grund gehen. Konkret geht es um die Frage: Wonach suchen Männer bei Frauen? Sind es die typisch körperlichen Merkmale und Attribute, die einem in den Sinn kommen? Oder schauen Männer doch eher auf Charakter und Eigenschaften?

Verzerrte Erwartungshaltung

Hormone und PheromoneViele Frauen gehen davon aus, dass sie einem bestimmten Schema entsprechen müssen, um bei Männern gut anzukommen. Überzogene Schönheitsideale und unrealistische Körperbilder stellen jedoch nicht nur für Frauen eine Belastung dar. Was gemeinhin als “Ideal” gilt, ist nicht immer das, was Männer wirklich wollen.

Viele Männer mögen Frauen, die natürlich sind. Das bedeutet in erster Linie, dass sich weibliche Singles nicht unbedingt verstellen müssen. Es gibt Männer, die Frauen mit den Maßen 90-60-90 schön finden. Allerdings ist es ein Trugschluss, dass alle Männer diese Maße als Voraussetzung für eine Beziehung betrachten.

Zu einer natürlichen Ausstrahlung gehört es, dass Frauen nicht versuchen, das Gegenteil von ihrem wahren Ich zu verkörpern. Eine Frau, die gern isst und feiert, wird bei einer ständigen Diät wahrscheinlich unausstehlich. Hinzu kommt oft die Frustration, wenn der Plan nicht so aufgeht, wie erhofft. Weder Verbissenheit noch Frust sind sexy.

Das bedeutet nicht, dass Frauen gar nichts tun können, um bei der Partnersuche mehr Erfolg zu haben. Weibliche Singles können sehr wohl an ihrer Persönlichkeit und ihrem Aussehen feilen. Sie sollten dabei jedoch innerhalb ihres “natürlichen Rahmens” bleiben.

Auch bei Frauen kommt es nicht auf die Größe an

Dass alle Männer große Brüste mögen, ist ein Gerücht. Ähnlich wie beim Charakter mögen viele Männer auch beim Körper eine zwanglose Natürlichkeit. Männer sind keine homogene Gruppe. Sie haben individuelle Vorlieben und Bedürfnisse.

Selbstverständlich gibt es Männer, die Frauen mit großer Oberweite attraktiv finden. Allerdings mögen manche Männer genau das nicht. Andere haben überhaupt keine Präferenz, was die Brustgröße anbelangt, und achten auf andere Eigenschaften.

Das Gleiche gilt für die Körpergröße. Eine Frau, die sich für ihren Körper schämt, hat oft eine ungünstige Ausstrahlung. Die Körperhaltung macht dabei einen enormen Unterschied. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Frauen sich von ihrem Körper nicht in eine Rolle drängen lassen, mit der sie sich unwohl fühlen – denn das merken Männer oft unbewusst.

 

Für jeden Topf ein Deckel: Vier Typen von Männern

Jeder Single verdient es, als Individuum wahrgenommen zu werden. Dennoch kann es hilfreich sein, sich über unterschiedliche Typen Gedanken zu machen. Wir haben deshalb eine kleine Einteilung für Sie vorgenommen. Selbstverständlich sind die Grenzen fließend und Mischtypen sind möglich.

 

1. Der gemütliche Typ

Manche Männer sind eher gemütlich veranlagt. Möglicherweise suchen sie eine Frau, die gut kochen kann – oder eine Frau, die gern bekocht wird. Extremsport und lange Party-Abende sind bei diesen Männern eher nicht zu erwarten. Ihre ideale Partnerin ist deshalb keine Party-Maus, sondern eine häusliche und zärtliche Frau.

Treue und Loyalität sind für diese Männer oft sehr wichtig. Sie haben viel Liebe zu geben und brauchen eine Frau, die diese Zuneigung annehmen kann. Ein gutes Aussehen spielt eventuell nur eine untergeordnete Rolle, kann aber ein Bonus sein. Frauen, die absolut umwerfend aussehen, schrecken diese Männer womöglich ab. Deshalb kann es sein, dass eine solche Frau den gemütlichen Typ erst überzeugen muss, sich von ihrem Äußeren nicht täuschen zu lassen.

 

2. Der geschäftige Typ

Diese Sorte von Männern legt viel Wert auf ihre Karriere. Das bedeutet jedoch nicht, dass ihnen eine Partnerschaft nicht ebenfalls wichtig ist. Die Traumfrau eines solchen Mannes zeigt Verständnis für die beruflichen Ziele ihres Partners. Ihr gelingt es, ihren Schatz vom Arbeitsstress abzulenken. Gleichzeitig hört sie ihm zu, wenn ihm etwas auf dem Herzen liegt.

Zärtlichkeit und Erotik bilden für viele Männer, die in diese Kategorie fallen, einen festen Bestandteil einer Beziehung. Selbstbewusste Frauen, die für sich selbst sorgen können, stellen oft eine gute Ergänzung für den beschäftigten Typ dar.

Da er immer wieder ausfliegt, sollte seine Partnerin nicht zu anhänglich sein. Ein wenig gegenseitige Sehnsucht kann die Beziehung jedoch vertiefen. Frauen, die wissen was sie wollen und die selbst wie ein Vogel den Überblick behalten können, wirken auf solche Männer oft attraktiv.

3. Der unverbindliche Typ

Nicht jeder Mensch sucht eine feste Beziehung. Manche Männer möchten nach einer großen Enttäuschung erst einmal keine feste Bindung eingehen. Gleichzeitig wollen sie nicht gänzlich auf das Partnerschafts-Erlebnis verzichten.

warum wir uns verlieben

Diese Männer suchen oft nach einer Partnerin, die Sex und Liebe trennen kann. Ein gutes Aussehen und eine unkomplizierte Persönlichkeit besitzen für diese Männer oft einen hohen Stellenwert. Beziehungsarbeit empfinden sie oft als stressig, Gespräche über Liebe könnten sie einengen. Frauen, die sich mit unverbindlichen Männern treffen, sollten selbst voll und ganz hinter einer offenen Beziehung stehen und diese Partnerschaftsform nicht als faulen Kompromiss betrachten.

Viele Männer mit einer unverbindlichen Einstellung suchen vor allem Sex. Andere gehen auch gern zu zweit ins Restaurant oder ins Kino. Sowohl für die betreffenden Männer als auch für potenzielle Partnerinnen ist es wichtig, dass die Spielregeln von Anfang an klar sind. Dadurch lassen sich emotionale Verletzungen und Stress vermeiden.

4. Der haltsuchende Typ

Manche Männer haben das Gefühl, haltlos durch das Leben zu taumeln. Sie suchen nach einer Frau, die wie ein Fels in der Brandung ist. Eine solche Frau sollte selbstbewusst sein und wissen, was sie vom Leben will. Sie kann gut Entscheidungen treffen und ist nie um eine Antwort verlegen.

Der haltsuchende Typ wünscht sich eine Frau, die ihm den Rücken stärkt. Manche Männer dieses Typs malen sich ein beschauliches Dasein mit Kindern aus. Andere bevorzugen es, die ungeteilte Aufmerksamkeit ihrer Partnerin zu genießen.

Die ideale Frau für den haltsuchenden Typ ist mütterlich veranlagt. Sie verwöhnt ihren Mann. Allerdings ist es nicht immer so, dass sie alle Entscheidungen allein treffen muss. Ein Mann, der eine Frau zum Anlehnen sucht, muss nicht immer schüchtern und ängstlich sein. Oft ist er jedoch auf der Suche nach einer dauerhaften Beziehung. Die Partnersuche stellt für ihn möglicherweise eine Stresssituation dar. Das kann dazu führen, dass er sich in Partnerbörsen und bei Verabredungen schwertut, obwohl er ehrliche Absichten verfolgt.

Keine Frage von “richtig” und “falsch”

Die Liebe lässt sich nicht auf eine einfache Formel bringen. Deshalb geht es bei der Partnersuche nicht um Kategorien wie “richtig” oder “falsch”. Manche Männer möchten sich (derzeit) ausleben und Spaß haben. Sie suchen Sex, aber keine feste Beziehung. Im Gegensatz dazu suchen andere Männer nach einer zuverlässigen und loyalen Partnerin fürs Leben.

Beide Zielsetzungen sind berechtigt. Wichtig ist, dass Männer ihre Wünsche eindeutig kommunizieren. So lässt sich das Risiko dafür verringern, dass sie Frauen unfreiwillig verletzen – oder dass sie selbst verletzt werden.

In vielen Singlebörsen gibt es ein Profilfeld, in das Singles auf Partnersuche eintragen können, was ihnen in einer Beziehung wichtig ist. Dieses Feld sollten weibliche Singles besonders aufmerksam lesen, um herauszufinden, welche Partnerschaft sich ein bestimmter Mann vorstellt. Der Rest des Profils kann ebenfalls wertvolle Hinweise liefern.

Wie erkennt eine Frau, was ein Mann will?

Männer kommunizieren direkter als Frauen. Deshalb kommt es häufig vor, dass Frauen sich viel zu viele Gedanken darüber machen, wie eine Formulierung gemeint sein könnte. Allerdings teilt nicht jeder Mann gleich zu Anfang einer Kontaktanbahnung mit, wie seine ideale Beziehung aussehen würde.

Single im SommerEine absolut zuverlässige Checkliste, mit welchem Typ eine Frau es zu tun hat, gibt es leider nicht. Allerdings können sich einige Indizien ergeben. Gemütliche und haltsuchende Männer schreiben tendenziell längere Nachrichten. Sie investieren häufig viel Zeit in einen Kontakt. Dafür tauschen sie sich in der Regel nicht mit vielen Frauen gleichzeitig aus.

Die Chats und Nachrichten von gemütlichen Männern drehen sich oft um lockere Themen. Diese Männer lieben es, ihre Gesprächspartnerin zum Lachen zu bringen. Auf politische Themen reagieren sie möglicherweise verstimmt oder ausweichend, da sie einfach nur den Moment genießen wollen und sich nach Harmonie sehnen.

Männer, die bei ihrer Partnerin Halt suchen, führen oft sehr tiefgründige Unterhaltungen. Sie hören gern zu. Die Meinung ihrer Gesprächspartnerin interessiert sie ehrlich. Das bedeutet jedoch keinesfalls, dass sie keine eigene Meinung besitzen!

Männer, die sehr beschäftigt sind, wirken manchmal abweisend. Es kann vorkommen, dass sie kurz angebunden sind. Eventuell setzen sie sich unter einen enormen Druck, um schnell eine Partnerin zu finden. Oft begrüßen sie es, wenn eine Frau Interesse an ihrem Beruf zeigt. Allerdings kann es auch passieren, dass sie über alles außer ihren Beruf sprechen möchten, um sich von der Arbeit eine Pause zu gönnen.

Unverbindliche Männer, die eine offene Beziehung oder einfach nur Sex suchen, sind oft offensiver als andere Singles. Sexuelle Anspielungen sind bei ihnen keine Seltenheit. Häufig treten sie sehr selbstbewusst auf und fragen schnell nach einem persönlichen Treffen. Möglicherweise erwähnen sie im Gespräch andere Frauen. Auf direkte Fragen, wie sie sich eine Beziehung vorstellen, antworten sie bestenfalls unverblümt. Manche Männer beschönigen ihre Wünsche jedoch: “Ich möchte mich nicht sofort festlegen.” – “Lass uns erst einmal sehen, ob wir zusammen passen.” – “Du bist hoffentlich nicht schnell eifersüchtig.”

Lohnt es sich für Frauen, ihr Verhalten auf männliche Bedürfnisse auszurichten?

Das Leben ist voller Kompromisse. Viele Menschen besitzen Eigenschaften, die sie an sich selbst nicht mögen. Wenn Sie als Frau etwas an sich selbst stört, kann es deshalb sinnvoll sein, wenn Sie an sich selbst arbeiten. Manche Singles müssen jedoch lediglich an ihrem Selbstbewusstsein feilen und lernen, sich selbst anzunehmen.

In einigen Fällen kann es allerdings Sinn ergeben, über eine weitreichende Veränderung nachzudenken. Beispielsweise stellen manche Frauen fest, dass ihre Beziehungen immer wieder an denselben Problemen scheitern.

– Suchen Sie sich Männer aus, die nicht dieselben Bedürfnisse verspüren wie Sie?
– Reproduzieren Sie unbewusst traumatische Erfahrungen, weil Sie das Erlebte noch nicht richtig verarbeitet haben?
– Machen Sie Ihre eigenen Wünsche beim Flirten und in der Beziehung deutlich genug – oder müssen Sie sich vielleicht eher zurücknehmen?

Negative Beziehungserfahrungen können Ihnen im Rückblick helfen, denselben Fehler zu wiederholen. Dazu ist es wichtig, dass sie selbstkritisch, aber realistisch bleiben.

Dasselbe gilt für die Frage, ob es sich für Sie als Frau lohnt, sich für Ihren Angebeteten zu verändern. Dabei hilft häufig ein Trick. Stellen Sie sich vor, eine Freundin wäre in derselben Situation wie Sie. Was würden Sie Ihrer Freundin raten?

Über kurz oder lang hat es keinen Zweck, sich zu verstellen. Natürlichkeit ist für viele männliche Singles eine unabdingbare Eigenschaft für eine potenzielle Partnerin. Ständiges Jammern und übertriebene Ansprüche sind für die meisten Männer ein absolutes No-go. Auch ein zu passives oder zu offensives Auftreten können abtörnend wirken.

Fünf Tipps, mit denen Frauen Männer erobern können

1. Werden Sie aktiv

wonach suchen männerViele Männer fühlen sich geschmeichelt, wenn sie von einer Frau angeschrieben werden. Indem Sie als Frau das Ruder in die Hand nehmen, zeigen Sie aufrichtiges Interesse. Darüber hinaus signalisieren Sie, dass Sie eine Frau sind, die nicht nur bedient werden will, sondern auch selbst viel zu bieten hat.

2. Betonen Sie Ihre Stärken

Noch immer meinen viele Frauen, sie müssten ihr Licht unter den Scheffel stellen, um nicht arrogant zu wirken. Ein wenig Stolz auf die eigenen Leistungen kann allerdings sexy wirken. Prahlen Sie lieber nicht, wie toll sie sind, sondern erzählen Sie lockere Anekdoten.

3. Frauen dürfen auch schwach sein

Kein Mensch ist die ganze Zeit nur stark. Wenn Sie sich immer als Superfrau inszenieren, schrecken Sie manche Singles ab. Möglich ist auch, dass Sie mit diesem Verhalten Männer anziehen, die eigentlich eine Therapeutin suchen. Entgegen dem Klischee sind viele Männer hilfsbereit und freuen sich, wenn Sie Ihnen mit einem Rat weiterhelfen können.

4. Beißen Sie an, wenn Ihnen der Köder schmeckt

Heucheln Sie kein Interesse an einem Gespräch vor, um einem Mann zu gefallen. Wenn Sie aber bemerken, dass Sie ein Thema neugierig macht, haken Sie nach und stellen Sie ruhig Verständnisfragen.

5. Lassen Sie sich nicht von fremden Erwartungen einengen

Machen Sie sich Ihre körperlichen und zwischenmenschlichen Bedürfnisse bewusst. Suchen Sie sich einen Partner, der zu Ihnen passt, auch wenn er Ihnen keine bewundernden “Ohs” und “Ahs” einbringt. Letztlich kommt es darauf an, dass Sie sich beim Dating wohl finden und Ihr Glück finden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.