Skip to main content

Die 5 besten Sportarten für Singles

Es gibt viele gute Sportarten für Singles, um jemanden kennenzulernen. Wir stellen Ihnen fünf der besten Sportarten für Singles vor, und zeigen Ihnen anschaulich, warum diese für Sie interessant sein können.

 

Warum lohnt sich Fitness für Singles?

Viele Singles wünschen sich einen Partner, der fit ist – sportliche Menschen tun nicht nur etwas für ihr Aussehen, sondern auch für ihre Gesundheit. Bei sportlichen Singles denken viele Menschen zudem an:

– Fleiß
– Disziplin
– Willensstärke
– Wunsch, sich zu verbessern
– Motivation
– Selbstfürsorge
– Mentales Durchhaltevermögen.

Single-Sportarten bieten eine gute Gelegenheit, um mit anderen in Kontakt zu kommen.

 

Grüne Sportarten für Singles: Wandern und Trekking

Wandern gehört zu den führenden Sportarten, um jemanden kennenzulernen. Wanderer sind oft in kleinen Gruppen unterwegs, sodass sich gute Gelegenheiten für neue Kontakte ergeben. Beim Wandern oder Trekking stehen weniger die sportlichen Ergebnisse im Vordergrund. Stattdessen geht es darum, die Natur zu erleben und das Terrain zu erkunden. Ganz nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel. Dank des gemäßigten Tempos können Sie sich beim Wandern gut unterhalten.

Nicht zuletzt deshalb assoziieren viele Menschen mit dem Wandern Ruhe und Gelassenheit. Geht es um Sportarten, um jemanden kennenzulernen, sind Wandern und Trekking beliebt. Beim Wandern oder Hiking unternehmen Sie Tagestouren. Unter Trekking versteht man Touren, die mehrere Tage dauern und Übernachtungen einschließen. Trekking zählt somit zu den Single-Sportarten, die gut für verlängerte Wochenenden und Urlaube geeignet sind.

Im Vergleich zu anderen Single-Sportarten sollten Sie zum Wandern Zeit mitbringen. Auch wenn diese Art der Fortbewegung harmlos aussieht, erfordern lange Strecken eine gute Vorbereitung. Wie bei vielen Sportarten, um jemanden kennenzulernen, sollten Sie beim Wandern langsam anfangen.

 

Hier ein paar Anregungen rund ums Wandern:

– Tragen Sie zum Wandern bequeme Kleidung, die für das Wetter angemessen ist.
– Gut eingelaufene, stabile Schuhe sind hilfreich.
– Denken Sie an Wasser und Verpflegung.
– Stecken Sie ein Erste-Hilfe-Set ein.
– Verabreden Sie sich zum Wandern nicht zu knapp, sondern planen Sie ausreichend Zeit ein.

Für mehrere schnelle Dates hintereinander ist diese Sportart nicht geeignet. Das hat den Vorteil, dass Sie sich auf das Hier und Jetzt konzentrieren. Dadurch signalisieren Sie anderen Singles: “Ich habe Zeit und meine es ernst.”

In vielen Städten gibt es Wandergruppen. Obwohl Sie die Bewegung zu den Single-Sportarten zählen können, ziehen Wandergruppen auch Paare und Familien an. Damit gehört das Wandern nicht nur zu den guten Sportarten, um jemanden kennenzulernen. Die Freizeitbeschäftigung eignet sich auch für gemeinsame Aktivitäten in der Beziehung.

Als Paar zu wandern ist romantisch. Für das Erste Date sind lange Touren in einer abgeschiedenen Umgebung eher nicht geeignet, da die Situation auf Frauen bedrohlich wirken kann. Gut befestigte Wanderwege sind für Anfänger ohnehin empfehlenswert.

 

Sportarten für Singles: Tanzen – Annäherung im Takt

Das Tanzen gehört für viele zu den idealen Sportarten, um jemanden kennenzulernen. Viele Singles versprechen sich von der rhythmischen Bewegung eine schnelle Annäherung – sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne.

Es gibt viele verschiedene Single-Sportarten rund ums Tanzen. Wenn Sie Ihre Freiheit nicht einschränken möchten, können Sie regelmäßig in den Club gehen und sich Ihrer Lieblingsmusik hingeben. Gleichzeitig können Sie nach anderen Singles Ausschau halten und sympathische Menschen ansprechen.

Wenn Sie es lieber klassisch mögen, können Sie sich zu einem Tanzkurs anmelden, um Standardtanz zu lernen. Inzwischen bieten viele Tanzschulen spezielle Kurse für Singles an. Denn diese Anbieter wissen um den Nutzen von Sportarten, um jemanden kennenzulernen. Angesichts des typischen Frauenüberschusses in Tanzkursen sind engagierte Männer in solchen Gruppen willkommen.

Wenn Sie die Grundlagen des Tanzens beherrschen, begeben Sie sich mit Kursen für Fortgeschrittene auf die Kontaktsuche. Eine tolle Bereicherung sind auch Kurse für lateinamerikanische Tänze und andere spezielle Richtungen.

Weitere Sportarten, um jemanden kennenzulernen, sind Jazzdance, Hip-Hop, Stepptanz und andere Stilrichtungen. Dabei stehen die Zweier-Gruppierungen nicht im Vordergrund, aber auch hier ergeben sich neue Kontaktchancen.

 

Tanzende Männer sind selten und attraktiv für Frauen

Ob Ballsaal, Tanzstudio oder Disco: Das Tanzen hilft vielen Menschen, locker zu werden. Beim Tanzen verbinden Sie sportliche und künstlerische Elemente miteinander, was in der richtigen Atmosphäre sehr romantisch und attraktiv wirken kann. Die beschwingten Bewegungen sind nicht nur beim Kennenlernen und Flirten ein Vorteil. Wenn es Ihnen gelingt, mithilfe der Single-Sportarten den Richtigen oder die Richtige zu finden, können Sie weiterhin gemeinsam tanzen und somit ein traumhaftes Paar-Hobby etablieren.

Überlegen Sie sich, welcher Tanzstil am besten zu Ihnen passt. Wenn Sie klassisches Ballett lernen wollen, um andere damit zu beeindrucken, wird man Ihnen Ihre Demotivation vermutlich ansehen. Wenn es Ihnen hingegen Spaß macht, werden Sie schnell sehen, warum das Tanzen zu den beliebtesten Sportarten, um jemanden kennenzulernen, gehört.

 

Sportarten für Singles: Flirt im Fitnessstudio

Fitnessstudios bilden heutzutage einen alltäglichen Anblick im Straßenbild. In den Fitnesstempeln finden Sie verschiedene Geräte, an denen Sie (meist selbstständig) trainieren. Als Single-Sportarten sind Cardio- und Krafttraining durchaus beliebt. Im Fitnessstudio ergibt sich oft die Gelegenheit, mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen.

Als Gesprächseinstieg bieten sich vor allem Fitnessthemen an. Wenn sich keine Gelegenheit ergibt, den Anschluss zu jemandem zu suchen, können Sie die Zeit im Studio trotzdem sinnvoll nutzen. Wie auch bei anderen Single-Sportarten ist es wichtig, dass Sie den Sport nicht nur vortäuschen, sondern Freude daran finden.

Bei diesen Single-Sportarten kommen Sie leicht mit anderen ins Gespräch, wenn Sie Ihre Hilfe anbieten. Aber Achtung: Nicht jeder Ratschlag ist willkommen. Immerhin suchen Sie einen Partner und wollen niemanden erziehen. Insbesondere Männer sollten sich davor in Acht nehmen, für “Mansplainer” gehalten zu werden. Dabei handelt es sich um Männer, die von oben herab einer Frau etwas erklären wollen, was sie bereits weiß. Frauen können jedoch ebenfalls in dieses Fettnäpfchen treten.

Manchmal kann es Ihnen weiterhelfen, selbst um Hilfe zu bitten. Denn dabei erhalten Sie nicht nur Feedback für Ihre sportliche Leistung, sondern haben auch die Chance, einen neuen Kontakt zu knüpfen. Zudem wirkt es menschlich, wenn Sie sich kleinere Schwächen eingestehen und signalisieren, dass Sie sich nicht für perfekt halten.

 

Aktive Fitness hält gesund und attraktiv – perfekt für Singles

Berufstätige Singles besuchen das Fitnessstudio meist nach der Arbeit oder am Abend. Am Wochenende kommen auch andere Tageszeiten zum Trainieren infrage. Vielleicht bietet Ihr Fitnessstudio Kurse an. Dabei entdecken Sie möglicherweise weitere Sportarten, um jemanden kennenzulernen. Vor allem in den Ruhepausen und nach dem Training ergibt sich oft die Gelegenheit für einen netten Plausch.

– Besichtigen Sie das Fitnessstudio, bevor Sie einen Vertrag abschließen.
– Wählen Sie das Studio mit Bedacht. Ist es gut erreichbar? Was für Menschen trainieren hier?
– Gehen Sie regelmäßig zum Training.
– Etablieren Sie eine Routine, z. B. zweimal pro Woche.
– Keine Angst vor Sportgeräten: Lassen Sie sich von einem Trainer einweisen.
– Zeigen Sie sich offen für Gespräche, aber seien Sie nicht aufdringlich.
– Wählen Sie ein praktisches Outfit, das Ihnen dennoch schmeichelt.

Frauen sollten während des Trainings auf Make-up verzichten, da es sich in der Regel als unpraktisch erweist und schnell künstlich wirkt. Im Fitnessstudio müssen Sie nicht permanent perfekt aussehen und dürfen sich von Ihrer natürlichen Seite zeigen.

Möglicherweise finden Sie im Fitnessstudio nicht nur einen Partner fürs Leben, sondern auch einen guten Trainingspartner, der mit Ihnen neue Sportarten ausprobiert. Dabei müssen Sie keinesfalls alles gemeinsam unternehmen. Die flexible Nutzung von Fitnessstudios ermöglichen es Ihnen, einerseits gemeinsam zu trainieren und andererseits individuelle Ziele festzulegen.

 

Volleyball im Park oder am Strand – eine der besten Sportarten für Singles

Ballspiele sind beliebte Single-Sportarten. Sie erfordern Kooperation und Teamfähigkeit. Ballspiele lassen sich sowohl als ernsthafte Sportarten als auch als lockere Freizeitbeschäftigung betrachten. Deshalb bilden sie gute Sportarten, um jemanden kennenzulernen.

Für Volleyball benötigen Sie nur einen Ball und ein Netz. Zur Not können Sie auch ohne Netz spielen. Geeignete Plätze finden Sie zum Beispiel in Beachvolleyball-Hallen und in manchen Parks. Aber wie rekrutieren Sie Mitspieler? Am einfachsten ist es, wenn Sie in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis nach Mitspielern suchen. Auch über das Internet können Sie sich mit neuen Bekannten verabreden. Vielleicht ergibt sich beim Spielen die Gelegenheit, sich näherzukommen.

Bei warmem Wetter macht Volleyball im Freien am meisten Spaß. Bei Regen und Kälte können Sie in eine Halle ausweichen. Auch im Sportverein können Sie Volleyball spielen. Allerdings steht im Verein oft die Leistung im Mittelpunkt. Für Sportarten, um jemanden kennenzulernen, sind freie Spiele im Park oder am Strand oft sinnvoller.

Volleyball gehört auch deshalb zu den geeigneten Sportarten, um jemanden kennenzulernen, weil Sie oft zu viert spielen. Wenn zwei gegen zwei antreten, ist die Gruppengröße überschaubar. Mit Freunden können Sie jedoch auch größere Teams bilden.

Wenn Sie durch Single-Sportarten einen Partner gefunden haben, sollten Sie beim Volleyball jedoch nicht zu eifersüchtig sein. Pärchen sollten bereit sein, auch gegeneinander zu spielen. Sonst passiert es schnell, dass Freunde sich genervt abwenden.

 

Sportarten für Singles: Gemeinsam Bahnen ziehen – Schwimmen

In einer Umfrage über beliebte Single-Sportarten nannten die Teilnehmer auch das Schwimmen als attraktiven Sport. Anders als beim Wandern oder Volleyball können Sie sich beim Schwimmen nicht unterhalten. Gespräche bleiben auf die Pausen begrenzt. Aber vielleicht laden Sie jemandem nach dem Training auf einen Kaffee ein?

Schwimmen ist gut für die Ausdauer. Ehrgeizige Schwimmer besitzen oft eine trainierte Muskulatur. Diese kann sehr attraktiv wirken. In der Badekleidung lässt sich der Körper kaum verbergen. Für manche ist das ein Pluspunkt, für andere ein potenzielles Hindernis. Auf jeden Fall sollten Sie Ihre Bademode so wählen, dass Sie sich wohlfühlen.

Tipps für die passende Bademode:

– vorher anprobieren
– nicht zu sexy
– nicht zu groß, nicht zu klein
– schmeichelhafte Farben und Schnitte wählen
– ausgeleierte/ausgeblichene Badekleidung entsorgen

Als ernsthafte Single-Sportarten sind zum Brust-, Rücken- und Kraulschwimmen Hallenbäder ideal. Im Sommer locken zudem Freibäder. Gibt es einen Badesee in Ihrer Nähe? Auch hier ergibt sich vielleicht die Chance, neue Leute zu treffen.

 

Lassen Sie sich von den Sportarten für Singles inspirieren!

Das Wichtigste ist, dass Sie Spaß am Sport haben. Freude verleiht Ihnen eine besondere Ausstrahlung. Darüber hinaus ist die Partnersuche oft erfolgreich, wenn Sie nicht zu verkrampft sind. Mit Single-Sportarten schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie tun Ihrem Körper etwas Gutes und lernen mit etwas Glück tolle Menschen kennen.

Welche Single-Sportarten sind die richtigen für Sie? Probieren Sie es aus!

Und immer daran denken – Sport ist gesund und macht Spaß – für Singles besonders!


Kommentare

Was sind die größten Probleme als Single? Wie gehen Singles damit um? 19. Mai 2019 um 16:18

[…] die Paare den größten teil Ihrer Freizeit und Wochenenden mit dem Partner oder der Familie. Sport treiben macht gemeinsam einfach mehr Spaß. Um am Wochenende nicht alleine zu sein, bedarf die Planung des […]

Antworten

Die besten Orte zum Kennenlernen und Flirten mit Singles 19. April 2019 um 13:08

[…] Wer Sport macht, signalisiert sogleich, dass er aktiv ist, dass er etwas (und auch sich selbst) bewegen möchte. Das kommt sowohl bei Frauen als auch bei Männer sehr gut an. Es signalisiert, dass man sich nicht gehen lassen will, sondern an sich arbeitet. […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Diese Internetseite verwendet Cookies, um deren Inhalte für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Mehr Informationen